Freitag, 24.11.2017
Zurück zur Startseite

Verwaltungsgemeinschaft
NORDKREIS
WEIMAR

Der Thüringer Fischereischein

Wer den Fischfang ausübt, muß nach den Bestimmungen des Thüringer Fischereigesetzes einen auf seinen Namen lautenden, mit Lichtbilds versehenen Fischereischein mit sich führen.

 

Folgende Fischereischeine werden vom Bürgerbüro Abt. Einwohnermeldeamt der VGem Nordkreis Weimar ausgestellt:

1.Touristenschein / Vierteljahresfischereischein

  • Gilt für ein viertel Jahr (3 Monate)
  • Der Vierteljahresfischereischein berechtigt zum Fischen mit der Handangel. Er wird ohne Sachkundenachweis durch die Verwaltung der Gemeinde auf Antrag an Personen, die mindestens das 14. Lebensjahr vollendet haben, erteilt. Der Vierteljahresfischereischein darf pro Person nur einmal je Kalenderjahr erteilt werden. Mit der Erteilung des Vierteljahresfischereischeins wird die Broschüre „Das Angeln mit dem Vierteljahresfischereischein im Freistaat Thüringen" ausgehändigt.
  • Der Vierteljahresfischereischein allein genügt nicht zur Ausübung der Angelfischerei. In § 14 Thüringer Fischereigesetz ist geregelt, dass ein Angler neben dem Fischereischein einen Erlaubnisschein für das zu beangelnde Gewässer bei sich führen muss. Mitunter kann es durchaus Probleme geben, da nicht jeder Pächter den VJFS für seine Gewässer ausgibt.
  • Kosten: 19,00 € (4,00 € Gebühr und 15,00 € Fischereiabgabe)

2.Jugendfischereischein

  • Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (bis zum Tag vor dem 14. Geburtstag) , wird der Fischereischein nur als Jugendfischereischein erteilt.
  • Der Jugendliche erhält den Jugendfischereischein ohne Ablegung des staatlichen Fischereischeines. Hat der Jugendliche die staatliche Fischereiprüfung vor dem 14. Lebensjahr erfolgreich bestanden, erhält er trotzdem nur den Jugendfischereischein.
  • Den Fischfang dürfen Jugendliche jedoch nur dann ausüben, wenn sie von einer erwachsenen Person, die im Besitz eines gültigen Fischereischeins ist, beaufsichtigt werden. Der Jugendfischereischein kann ab Beantragung bis zum 14. Lebensjahr ausgestellt werden und muss nicht mehr jährlich verlängert werden.
  • Bei der Antragstellung muß ein Erziehungsberechtigter anwesend sein, da der Jugendliche noch nicht voll geschäftsfähig ist. Ein Paßbild ist mitzubringen.
  • Kosten: 10,00 € (3,00 € Gebühr und 7,00 € Fischereiabgabe)

3.Jahresfischereischein

  • Gilt für ein Jahr im Jahr der Beantragung
  • Bei der Beantragung muß das Zeugnis der staatlichen Fischereischeinprüfung oder ein Thüringer Fischereischein vorgelegt werden.
  • Ein Paßbild ist mitzubringen, wenn der Fischereischein neu ausgestellt wird.
  • Kosten: 17,50 € (7,50 € Gebühr und 10,00 € Fischereiabgabe

4. Fünfjahresfischereischein

  • Gilt für 5 Jahre. Das Jahr der Beantragung zählt als volles Jahr.
  • Bei der Beantragung muß das Zeugnis der staatlichen Fischereischeinprüfung oder ein Thüringer Fischereischein vorgelegt werden.
  • Ein Paßbild ist mitzubringen, wenn der Fischereischein neu ausgestellt wird.
  • Kosten: 37,00 € (12,00 € Gebühr und 25,00 € Fischereiabgabe

5. Zehnjahresfischereischein

  • Gilt für 10 Jahre. Das Jahr der Beantragung zählt als volles Jahr.
  • Bei der Beantragung muß das Zeugnis der staatlichen Fischereischeinprüfung oder ein Thüringer Fischereischein vorgelegt werden.
  • Ein Paßbild ist mitzubringen, wenn der Fischereischein neu ausgestellt wird.
  • Kosten: 58,00 € (18,00 € Gebühr und 40,00 € Fischereiabgabe

6.Fischereischein auf Lebenszeit

  • Gilt ein Leben lang.
  • Bei der Beantragung muß das Zeugnis der staatlichen Fischereischeinprüfung oder ein Thüringer Fischereischein vorgelegt werden.
  • Ein Paßbild ist mitzubringen.
  • Kosten: 220,00 € (40,00 € Gebühr und 180,00 € Fischereiabgabe

Verlängerung von Thüringer Fischereischeinen

Nach § 28 Satz 2 besteht die Möglichkeit, die Geltungsdauer von Fischereischeinen zu verlängern (1, 5 oder 10 Jahre). Von dieser Regelung sind die Fischereischeine auf Lebenszeit sowie der Touristenschein ausgenommen.

Fischereischeine von Bürgern aus anderen Bundesländern

Fischereischeine von Bürgern anderer Bundesländer, die nach Thüringen übergesiedelt sind, gelten bis zu ihrem Ablauf weiter. Diese Scheine können in Thüringen nicht verlängert werden. Nach dem Ablauf der Gültigkeit muß eine Neuausstellung des Fischereischeins im Sinne von § 29(1) und (2) ThürFischG und des § 9(1) ThürFiPrüfVO erfolgen. Das Zeugnis der staatlichen Fischereischeinprüfung ist mitzubringen. Bürger aus den neuen Bundesländern, die in der DDR die Fischereiprüfung ablegten, bringen den Fischereischein ihres ehemaligen Bundeslandes mit, da in diesen Fällen kein staatliches Fischereischeinzeugnis vorhanden ist.